Nachrichten



Experten haben festgestellt, dass die Erde jetzt doch flach ist. Anerkannte noch lebende Wissenschaftler werden derzeit in Guantanamo gefoltert, um die Hintergründe, für ihr gigantisches Lügenkonstrukt, aus ihnen heraus zu peitschen. Die Wahrheit kam ans Licht, als ein uns derzeit noch unbekannter Neonazi zwei Tausend Kilometer ganz alleine zu Fuß gelaufen ist, immer gerade aus, immer weiter, bis er einfach vom Erdboden fiel. Zeugen sollen es auch geben. Sie sind aber alle tot.

In Italien hat der Verband der Metzger heraus gefunden, dass zwei Kilo Wurst pro Tag die Lebenserwartung um gut zwanzig Jahre steigern lässt. Wichtig ist, dass die Wurst aus 100 Prozent Industrie-Schwein, das sich 100prozentig von Antibiotika ernährt, zusammen gesetzt ist. Wer auf unter 2 Kilo pro Tag kommt, riskiert an einer unheilbaren Krankheit zu sterben.

Wer viel wartet, wartet viel. Eine Umfrage hat ergeben, dass 100 Prozent der Befragten warten, aber ohne zu wissen, auf was sie warten, aber sich durchaus bewusst sind, dass sie warten.

Die Umwelt ist gerettet. Nach mehreren Aktionen unabhängiger Haie, die sich zum Ziel gesetzt haben, alle Plastikflaschen und Autoreifen einfach aufzuessen, ist das Meer nun sauber. Dazu kommt, dass das Mammutprojekt, mit Beteiligung aller Staaten, außer China, ein großes Betondach über die ganze Welt zu bauen, endlich abgeschlossen wurde. Genug Schatten für alle. Die Erderwärmung ist passé.

Gute Nachricht, schlechte Nachricht: Gestern ist der letzte Single, im Alter von 11 Jahren, an einem uns unbekannten Tod gestorben. Die gute Nachricht: Es gibt keine Singles mehr. Seit der Erfindung des Tinder-Zufallprinzips, wo jedem Single ein Zufallspartner oder eine Zufallspartnerin zugeteilt wurde, um nie wieder im Leben alleine sein zu müssen, lebt ab sofort kein Mensch mehr, auf der Erde, alleine. Alle sind glücklich und zusammen. Um diese wichtige Errungenschaft der Menschheit aufrechtzuerhalten, soll demnächst ein Gesetz verabschiedet werden, das vorsieht, im Fall eines Ablebens einer Partei eines Paares, der Partner auch sterben muss. Der Staat sieht vor, dass die verbleibende Partei sich zwischen drei verschiedenen Exekutionsmöglichkeiten entscheiden darf.

Das Wetter. Kein Wetter.





LOCKER RUF, 2019. LUC SPADA, ANNICK SCHADECK.